Seite auswählen

Heute gibt es ein leichtes und frisches vegetarisches Sommergericht, dass aber bei schlechtem schmeckt! Zum Graupensalat passt alles vom Grill, aber er kann auch gut als Hauptmahlzeit gegessen werden. Wer keine Graupen mag, kann alternativ Couscous verwenden.
Unsere Kinder essen nur den Couscous aus dem Topf mit Bohnen, Zwiebeln etc., aber leider ohne den Blattsalat und dazu am liebsten ein Würstchen. Das Gericht ist ratz fatz fertig und passt perfekt in unsere Reihe mit Rezepten, die unter 20 Minuten fertig sind!

Zutaten

  • ca. 150 g Perlgraupen oder Couscous
  • ca. 150 g dicke grüne Bohnen
  • 2 handvoll gemischten Blattsalat (mit Mangold/Ruccola/Endivie etc. also aromatische Salate)
  • 1 handvoll gemischte Gartenkräuter (z.B. Petersilie, Minze, Schnittlauch, Basilikum, Dill)
  • 150 g Ricotta
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Stängel Thymian
  • 1 El Butter
  • Olivenöl

Zubereitung

Zwiebeln, Knoblauch und Thymian in etwas Butter ca. 2 min unter Rühren andünsten. Couscous oder Graupen dazugeben und 2 min mitdünsten. Anschließend mit ca. 150 g Salzwasser alternativ Gemüsefond aufgießen, die Bohnen dazugeben und ca. 10 min köcheln lassen bis die Graupen/der Couscous schön bissfest ist.
Alles auskühlen lassen und in eine große Schüssel geben. Danach den Salat, die gehackten Kräuter und Olivenöl unterheben und mit Ricotta anrichten.
Für etwas mehr Frische an warmen Tagen etwas Zitronensaft darüber träufeln.

Fertig!

Kennst du schon die Zucchini-Tarte?